logo aquaAQUA - Lehre mit Qualität

 

Ziel des Projekts Aqua ist die Öffnung und Stabilisierung des Lehrstellenmarktes für benachteiligte Jugendliche mit Lernschschwierigkeiten, kognitiven und sozialen Defiziten.

 


 

UnternehmerInnen, AusbilderInnen und BerufsschullehrerInnen soll der Umgang mit benachteiligten Jugendlichen erleichtert werden. Die Vernetzung zwischen Berufsschulen und Betrieben soll verstärkt werden. Das Beschreiben von Berufsbildern in Kompetenzen soll einer gezielteren Lehrstellensuche der Jugendlichen sowie einem breiteren Auswahlverfahren innerhalb der Wirtschaft dienen. Ein wesentlicher Punkt sind auch Qualifizierungsmodule für AusbilderInnen und LehrerInnen sowie für Jugendliche.

 

Als gemeinsames Produkt der Entwicklungspartnerschaft wird ein Qualitätshandbuch für die Lehrlingsausbildung erstellt.

 

Die Hafelekar erstellt zu Projektbeginn eine groß angelegte Basisstudie, welche die Grundlage für die weiteren Aktivitäten bildet. Die Studie wird mittels des Verfahrens GABEK erstellt. Die Hafelekar ist weiters für die Öffentlichkeitsarbeit und die Verbreitung der Produkte zuständig.

 

Projektdauer

Oktober 2002 bis September 2005

 

PartnerInnen

Land Tirol - Innsbruck (Österreich) www.tirol.gv.at

BFI Tirol - Innsbruck (Österreich) www.bfi-tirol.at

Zukunftszentrum Tirol - Innsbruck (Österreich) www.zukunftszentrum.at

Wirtschaftskammer Tirol - Innsbruck (Österreich) www.wko.at

Arbeiterkammer Tirol - Innsbruck (Österreich) www.ak-tirol.com

Arbeitsmarktservice Tirol - Innsbruck (Österreich) www.ams.at/tirol

Berufspädagogische Akademie des Bundes für Tirol - Innsbruck (Österreich) www.ph-tirol.ac.at

Institut für gesellschaftswissen-schaftliche Forschung, Bildung und Information - Innsbruck (Österreich) www.uibk.ac.at/fbi

 

 

 

   Gefördert aus den Mitteln des Europäischen Sozialfonds und

   des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur

esf logobm bwk bundesministerium fuer bildung wissenschaft und kultur.svg

 

Goto Top