inform logoINFORM - Messsystem für nicht-formales und informelles Lernen

 

 

 

 


 

Benachteiligte Arbeitssuchende scheitern häufig bei der (Re-)Integration in den Arbeitsmarkt oft aufgrund fehlender Qualifikationen und formaler Ausbildung. Da besonders im Bereich des informellen und nicht-formalen Lernens wertvolle Kompetenzen und Fähigkeiten liegen, die häufig aus den (Lebens-)Erfahrungen, Kenntnissen und Fähigkeiten im Alltag resultieren, zielte das Projekt INFORM darauf ab, eben diese Lernbereiche zu erkennen und sichtbar zu machen.

 

Im Rahmen des Projektes wurden eine Reihe an Instrumenten erarbeitet, mit dem sich informell und non-formale - durch Lebenserfahrung erworbene - Kompetenzen identifizieren, messen und dokumentieren lassen. Die umfassenden Selbstbewertungsinstrumente sind speziell auf benachteiligte Menschen ausgerichtet sind, die eine berufliche Erstausbildung oder einen Arbeitsplatz suchen.

 

Ergebnisse und Meilensteine

  • Entwicklung von Selbstbewertungsinstrumenten
  • INFORM Kompetenzen-Check, webbasiertes Messinstrument zur Erhebung und Visualisierung alltäglicher Fähigkeiten als Lernfelder.
  • Leitfaden zu einem Kompetenzinterview das darauf aufbauend hilft, eigene Kompetenzen zu erkennen
  • Erfolgreicher Pilottest mit 150 Teilnehmern

 

Die Produkte sind in Englisch, Deutsch und Schwedisch verfügbar, wobei Hafelekar mit der gesamten deutschsprachigen Ausarbeitung betraut war und Berichte über formales, non-formales und informelles Lernen verfasste.

 

Projektwebsite

http://inform.euproject.org

 

Projektdauer

Oktober 2006 bis November 2008

 

PartnerInnen

Ballymun Job Centre - Dublin (Irland) www.bmunjob.ie

Ballymun Adult Read and Write Scheme Dublin (Irland) www.ballymunreadandwrite.ie

FAS Community Services Unit - Dublin (Irland) www.fas.ie

EMMERCE EEIG - Linköping (Schweden) www.emmerce.net

Center Spirala - Laibach (Slowenien) www.centerspirala.org

Entente . Birmingham (Goßbritannien) http://trainertraining.co.uk/ 

 

 

 

H-300res-leo de

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung (Mitteilung) trägt allein die VerfasserIn; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.


Goto Top