logo mamedCOMMAMED - Verbreitung und Vermittlung

der Idee von MAMED


 



 

COMMAMED ist ein Projekt des Leonardo da Vinci Programmes Accompaniyng Measure, das im Rahmen des Projekts MAMED gegründet wurde – einem internationalen Netzwerk, das die gesellschaftliche Integration benachteiligter Menschen mit Hilfe von Maßnahmen des Recyclings von medizinischen Geräten zum Ziel hat. COMMAMED soll die Kommunikation und die Verbreitung der Information um MAMED fördern.

In den europäischen Partnerregionen wurden hierfür MAMED-Treffen organisiert, an denen betreffende Institutionen und Organisationen teilnahmen, um Meinungen auszutauschen und Möglichkeiten zur Weiterentwicklung von MAMED – Maßnahmen zu erörtern. Der Maßnahmeschwerpunkt bezog sich auf Ausbildungs- und Schulungskonzepte.

 

Aufgabe der Hafelekar ist es, lokale, potenzielle PartnerInnen zu finden, diese zu informieren und die Projektidee aktiv zu verbreiten. Dazu wurden Good- Practise Erfahrungen und Materialien rund um den Bereich medizinischer Ausstattung und Geräte zwischen den transnationalen PartnerInnen ausgetauscht. Abschließend ist die Publikation des Dokumentationsmaterials in allen Teilnehmersprachen und -ländern geplant.

 

 

Projekt-Website

www.mamedical.org  

 

Projektdauer

Oktober 2009 bis November 2011

 

PartnerInnen

Handicap Libertés - Puteaux (Frankreich) www.hal.asso.fr

ibis acam gemeinnützige Bildungs GmbH - Innsbruck (Österreich) www.ibisacam.at

Rotes Kreuz Innsbruck - Innsbruck (Österreich) www.roteskreuz-innsbruck.at

Bundessozialamt Tirol - Innsbruck (Österreich) www.bundessozialamt.gv.at 

Insieme - Innsbruck (Österreich) www.verein-insieme.at

AMS Tirol - Innsbruck (Österreich) www.ams.at

Arbeitsassistenz Tirol - Innsbruck (Österreich) www.arbas.at

Geschützte Werkstätte – Integrative Betriebe Tirol - Vomp (Österreich) www.gwtirol.at

BIZ der Wirtschaftskammer Tirol - Innsbruck (Österreich) www.biz-tirol.at

Innovia - Innsbruck (Österreich) www.innovia.at

ARTIS Betriebe Innsbruck - Innsbruck (Österreich) www.artis-betriebe.at



 

H-300res-leo de

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung (Mitteilung) trägt allein die VerfasserIn; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.


Goto Top